Was sind OLED\'s?
< Vorherige   22 von 40    Nächste > 

Was sind OLED's?


Glühbirnen und LEDs haben in den letzten Jahren vermehrt Einzug in die Welt der Leuchtmittel gehalten und da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass nach und nach neue Leuchtmittel entwickelt werden. So haben vor allem auch OLEDs, auch Organische LED genannt, ihren Weg in die Wohnzimmer und Häuser der Bevölkerung gehalten. Diese OLED's haben im Gegensatz zu gewöhnlichen Licht emittierenden Dioden, auch LEDs genannt, einige Vorteile, die sich vor allem im Stromverbrauch, also am Ende auf dem Bankkonto, positiv bemerkbar machen.

Die organischen Licht emittierenden Dioden - OLED's - besitzen einige Vorteile gegenüber den handelsüblichen LEDs, die jedoch nie wirklich große Nachteile besaßen. So muss man als einer der größten Vorteile von OLED's geringe Hitzeentwicklung nennen, auch nach Stunden im Betrieb oder nach Stunden der Verwendung, werden diese nicht heiß. Der nächste Vorteil, den dieses Material gegenüber üblichen LEDs besitzt, ist der deutlich geringere Stromverbrauch. OLED's sind dadurch sehr günstig in der Unterhaltung, was auf die Dauer natürlich auch schonender für den Geldbeutel ist.

Dadurch dass OLEDs sehr flexibel als Material für z.B Displays verwendbar ist, lassen sich damit auch Bildschirme und Monitore bauen und hier kommt der nächste Vorteil zum Tragen. Im Gegensatz zu vielen anderen Materialien für den Bildschirmbau, besitzt eine Organische LED einen sehr hohen Kontrast und dies ist gerade bei den hochauflösenden Bildschirmen der heutigen Zeit ein immenser Vorteil, denn die "alten" Röhrenmonitore kommen langsam aus der Mode und machen den Platz frei für neue und innovative Bildschirme und genau da setzen OLEDs an und geben einen höheren und schärferen Kontrast. Und hier setzt ein weiterer Vorteil ein, organische LED's erzeugen deutlich mehr Licht "in der Fläche", sind also nicht so zentriert und punktgenau wie die herkömmlichen LED's. Dadurch eignen sie sich hervorragend für Displays.

Im Gegensatz zu LCDs, benötigt eine solche Organische LED keine Hintergrundbeleuchtung. Villeicht werden Sie nun sagen, dass dies doch keine Schwierigkeit ist, für eine gewisse Hintergrundbeleuchtung zu sorgen, damit LCD's sinnvoll arbeiten können. Jedoch gibt es sicherlich die ein oder andere Person, die sich in der Wohnung durch die Bauweise oder die Stellreihenfolge der Zimmermöbel schwer damit tut, für ausreichend Hintergrundbeleuchtung zu sorgen.

Der nächste Vorteil gegenüber anderen Materialien für den Bau von Leuchtmittel oder ähnlichem, ist der große Temperaturbereich und die geringe Entwicklung von Wärme an sich. Wer sich OLEDs zulegt oder sie in Geräten verwendet, kann davon ausgehen, dass diese alles andere als heiß werden und somit sind diese auch langlebiger, da sie nicht "durchbrennen" können. Zusätzlich ist die Organische LED auch in Temperaturbereichen unter dem Gefrierpunkt verwendbar will heißen, dass auch bei sehr niedrigen Temperaturen eine OLED auch so funktioniert, wie sie soll.

Durch die Bauweise der OLED's können auch extrem flache Displays hergestellt werden. Heute schon lässt sich das an einigen Fernsehern und Computer Bildschirmen sehen. Doch die Entwicklung geht weiter. Man glaubt, in Zukunft sogar so flache Displays bauen zu können, dass sich solche mit organischen LED's "betriebenen" Displays als Mini Bildschirm zum Abspielen von Mini Videos in Zeitschriften oder Zeitungen eignen. Zugegeben, das ist noch ein ganzes Stück in der Zukunft, aber klingt das nicht total spannend?