Licht als Heilmittel
< Vorherige   5 von 40    Nächste > 

Licht als Heilmittel


Für ein gesundes Leben ist Licht absolut wichtig, denn es ist mehr als nur Helligkeit. Genau wie gute Lebensmittel, ein klares Wasser oder reine Luft ist Licht für die Menschen essenziell. Einige Krankheiten der Menschen können durch eine unzureichende, falsche Beleuchtung oder durch einen Lichtmangel entstehen. Besonders wichtig ist, dass die Beleuchtung der Lebensräume mehr an Bedeutung gewinnt. Verschiedene Beleuchtungsinstrumente können abhängig von der aktuellen Lebenssituation genutzt werden. Es spielt dabei keine Rolle ob eine Tischlampe an dem Fenster als indirekte Beleuchtung oder aber ein hell ausgeleuchtetes Arbeitszimmer. Während Licht bei der Physik nur als sichtbarer Teil von der elektromagnetischen Strahlung gilt, so ist Licht für Verhaltensforscher, Psychologen, Mediziner und Biologen ein Lebenselixier.

Die Heilung mit Hilfe von Licht
Fehlen bestimmte Frequenzen in dem Licht oder aber auf den Körper gelangt zu wenig Licht, dann können die fehlenden Lichtfrequenzen oder der Lichtmangel psychisch-geistig und körperlich krankmachende Wirkungen zeigen. Erfahrungen bei der Lichttherapie konnten zeigen, dass Erkrankungen bzw. psychische und organische Störungen durch Lichtfrequenzen und Lichtquanten verbessert oder geheilt werden können. Wichtig an dieser Stelle ist, dass die Zellen noch reaktionsfähig sind. Bei der Lichttherapie gibt es verschiedene Anwendungsarten und so beispielsweise Lichtkonzentrate, Kunstlicht mit sämtlichen Frequenzen des Sonnenlichtes oder aber direkt mit Sonnenlicht. Bei kranken Körperstellen kann die Sonnenlichtbestrahlung als Ur-Universalheilmittel bezeichnet werden. Das Kunstlicht wird auch gerne als Bio-Lampen oder als Vollspektrumlampen bezeichnet. Bei den Lichtkonzentraten handelt es sich um Kräuter, Kampfer, Salz, Zucker, Öl, Wasser und weiteren Naturprodukten, die mit sämtlichen Lichtquanten und Frequenzen des Sonnenlichts angereichert sind.

Die Zufuhr von Lichtfrequenzen und Lichtquanten
Durch Lichtkonzentrate bzw. lichtreiche Nahrung oder äußerlich durch die Haut und Augen kann die Zufuhr erfolgen. Bei den Lichttherapie-Anwendungen und bei der Lichtforschung konnte festgestellt werden, dass das ganze Sonnenlichtspektrum mit Hilfe von Vollspektrumlampen ersetzt und imitiert werden kann. Mit Hilfe von UV-Lampen können spezielle UV-Defizite behoben werden. Anwendungserfahrungen belegen bei den Lichtkonzentraten, dass viele Lichtquanten das ganze Sonnenlichtfrequenzspektrum speichern und damit wird auf umfassendste und preiswerteste Weise auch ein großer Mangel von dem Sonnenlicht ausgeglichen. Erkrankungen und Störungen von Seele und Körper können behoben werden, wenn diese durch einen Lichtmangel bedingt sind. Zum Teil können auch langjährig-chronische Erkrankungen damit behoben werden.

Die Heilungsmöglichkeiten
Auf Geist und Psyche hat Licht Einfluss und so können Sonnenlichtfrequenzen das allgemeine und psychische Wohlbefinden verbessern. Die Stimmungslage wird aufgeheitert und die Menschen werden zuversichtlicher. Niedergeschlagenheit und Depressionen werden gelindert, geistige Blockaden werden aufgelöst, Schulleistungen und Lernfähigkeiten werden verbessert und es wird auch Stress abgebaut. Das Licht hat auch organisch-energetische Wirkungen und so werden körperliche Leistungsfähigkeit, Kraft und Energie gesteigert. Sonnenlicht wirkt gegen Erschöpfung, hilft gegen Entzündungen, gegen Schmerzen, Allergien, Hauterkrankungen, hat positive Wirkungen auf das autonome Nervensystem, erzeugt Vitamine, erzeugt und reguliert Kreislauf, Blutdruck, Blutzucker und Blutqualität, reguliert und stärkt den Stoffwechsel und vieles mehr.